Wir führen gerade Wartungsarbeiten durch!
Bestellungen sind bald wieder möglich! Danke für Ihr Verständnis!

Barolo DOCG Sarmassa Marchesi di Barolo 14% Vol. 6 x 75 cl Jahrgang 2011 Italien

Barolo DOCG Sarmassa Marchesi di Barolo 14% Vol. 6 x 75 cl Jahrgang 2011 Italien
CHF 285.00

Verfügbarkeit: Auf Lager

Charakter
Ein gehaltvoller, ausgewogener und fruchtiger Rotwein. Schwarzrot mit Violett-Reflexen. Mittelkräftiges, recht komplexes Bouquet. Das Degu-Team notiert Beerenfrüchte (Brombeere, Cassis, Heidelbeere) am häufigsten, gefolgt von Steinobst (Kirsche) und Dörrfrucht (Dörrpflaume). Dazu kommen etwas Würze (Pfeffer, Vanille) und Röstaromen (Rauch, Karamell). Im Gaumen trocken. Die Struktur ist weich, füllig und harmonisch. Im dominanten Rückgeruch wieder viel Frucht, etwas Würze und Röstaromatik. Mittellanger Abgang.

Eignung
Servieren Sie diesen Wein zu Fleischgerichten an Rahm- oder Pilzsauce mit Nudeln, zu Geflügel, asiatischen Speisen, Tapas und Trockenfleisch.

Produzent
Neben einer kleinen Ortschaft in der Region Piemont steht der Name Barolo auch für eine faszinierende Weingeschichte, mit der die Cantina Marchesi die Barolo stark verknüpft ist. Es waren die Markgrafen Falletti und ehemaligen Besitzer der Kellerei, die anfangs des 19. Jahrhunderts der Wein der Könige – den Barolo – kreierten. Unter den Persönlichkeiten, die mit dem Namen Barolo verbunden sind, gibt es einige wenige, die als historisch, ja als wirkliche Pioniere bezeichnet werden können. Diese Vorreiterrolle gebührt auch dem Commendatore Pietro Emilio Abbona – ein Vorfahre der heutigen Besitzer-Familie - der als unumstrittener Pionier den Wein seines Landstrichs und mit ihm die Cantina Marchesi di Barolo auf der ganzen Welt bekannt machte.

Region
Das nordwestitalienische Piemont liegt an den südlichen Ausläufern der Alpen. Die klimatischen Bedingungen sind nicht einfach: kurze, trockene Sommer werden von nebligen Herbsten und sehr kalten Wintern abgelöst – eine Herausforderung, der die piemontesischen Weinbauern erfolgreich begegnen. Es dominiert die rote Rebsorte Barbera, gefolgt von Dolcetto und Nebbiolo, aus der der berühmte Barolo gekeltert wird. Die Rebberge liegen auf zwischen 150 und 400 m ü.M. Heute zeigen sich starke Impulse von der traditionellen Stilistik des Barolo weg und zu einer etwas moderneren Ausdrucksform zu kommen.
ODER